Ratgeber: Saugroboter für den Großhaushalt

Nehmen Sie sich Zeit

Einkaufen, Waschen, Kochen und dazwischen die Kinder zum Musikunterricht fahren, wenn Sie einen Großhaushalt haben, wissen Sie ganz genau, wie kostbar jede freie Minute ist. Die Kinder spielen, der Staub von der Baustelle gegenüber breitet sich am Boden aus und der Hund verliert ständig Haare. Staubsaugen zählt nicht zu den beliebtesten Hausarbeiten und bis Sie bis zur letzten Ecke alles rein haben, dauert das schon etwas länger. Abhilfe schafft ein Saugroboter.

Der Saugroboter erledigt die Arbeit gewissenhaft

Verbringen Sie die freie Zeit mit Ihrer Familie oder genießen Sie die Auszeit, während der Saugroboter die Arbeit erledigt und den Boden gründlich reinigt. Er saugt selbständig, selbst dann, wenn Sie nicht zu Hause sind. Zuverlässig und vor allem gründlich werden die Böden gereinigt und dabei Hindernisse überwunden. Der Saugroboter erreicht alle Ecken und die modernen, flachen Roboter saugen auch unter dem Sofa. Der Saugroboter arbeitet kraftvoll und effizient und entfernt mühelos Tierhaare, Staub und Schmutz.

Kaufkriterien für Saugroboter

Wenn Sie einen Saugroboter für den Großhaushalt kaufen, müssen Sie einige Kaufkriterien beachten. Der Saugroboter für den Großhaushalt muss andere Eigenschaften aufweisen, als beispielsweise ein Roboter für einen Singlehaushalt (wie der iRobot Roomba 620 Test)

Bessere Modelle besitzen eigene Sensoren, die stark verschmutzte Bodenbereiche erkennen und diese Bereiche mehrmals reinigen. Ein Vorteil, der besonders im Kinderzimmer wichtig ist. Oder Sie entscheiden sich für einen Saugroboter mit eingebauter Kamera. Zuerst wird der Raum gefilmt und im Anschluss daran errechnet der Roboter die ideale Route. Manche Modelle scannen das Zimmer und speichern den Grundriss, bevor die effektivste Arbeitsroute errechnet wird.

Hygiene ist wichtig

Gerade wenn kleine Kinder im Großhaushalt leben, ist ein gutes Raumklima und Hygiene sehr wichtig. Wenn Sie einen Saugroboter für Ihren Großhaushalt kaufen, achten Sie auf den hygienischen HEPA-Filter. Der Filter dient dazu, dass ungesunde Partikel zurückgehalten werden und Sie nach dem Saugen ein gesundes Raumklima vorfinden. Im Saugroboter Test finden Sie alle Modelle mit HEPA-Filter.

Achten müssen Sie auch auf das Fassungsvermögen. Besonders für große Räume sollte das Fassungsvermögen zumindest einen halben Liter betragen. Im Großhaushalt wird der Roboter sicher länger im Einsatz sein, deshalb sollten Sie nur Roboter mit hochwertigen Akkus kaufen, die auch nach oftmaligen Aufladen genug Kapazität aufweisen.

Genaues und leises Arbeiten

Wenn Sie Kinder und Haustiere haben, macht es durchaus Sinn, beim Kauf eines Saugroboters auf die Geräuscheentwicklung zu achten. Laute Geräusche können bei Kleinkindern und Haustieren Angst hervorrufen. Es sind Modelle mit unauffälligen 50 bis 55 Dezibel im Handel erhältlich, genauso aber auch Modelle, die eine Geräuscheentwicklung von fünfundsiebzig Dezibel aufweisen.


Comments are closed.